Belüftung

Temperaturen im Wintergarten und die richtige Lüftung

Durch den Treibhauseffekt entstehen in Wintergärten, die nach Süden ausgerichtet sind, und die ohne Beschattungs- und Lüftungsanlagen erstellt werden, in den Mittagsstunden des Hochsommers Temperaturen bis zu 80° C.

Um ein geeignetes Klima für Sie und Ihre Pflanzen zu schaffen, ist die Sonneneinstrahlung durch eine Beschattungsanlage zu mindern und die Restwärme über eine geeignete Lüftung abzuführen.

Natürliche Lüftung

Die natürliche Lüftung nutzt die Energie des thermischen Auftriebs warmer Luft.
Die aufsteigende Luft wird über Dachfenster oder Oberlichter abgeführt. Im unteren Bereich Ihres Wintergartens sind Zuluftöffnungen angeordnet, über die kältere Luft nachströmen kann.

Die Wirksamkeit der natürlichen Lüftung erfordert ausreichend große Öffnungen für Zu- und Abluft.

Lüftung über Fenster und Türen

Auch geöffnete Fenster und Türen ermöglichen eine wirksame Lüftung Ihres Wintergartens. Sie haben große Lüftungsquerschnitte und sind leicht zu bedienen.

Mit einer Querlüftung durch den gesamten Wintergarten erreichen Sie besonders hohe Luftwechsel und damit einen raschen Abbau von Restwärme. Bei der Planung einer natürlichen Lüftung sollten Sie jedoch von geschlossenen Fenstern undTüren ausgehen.

Bei Ihrer Abwesenheit muss die Einbruchhemmung gewährleistet und dennoch eine ausreichende Lüftung über Oberlichter möglich sein.


Katalogbestellung

Wollen Sie mehr über das Thema Belüftung wissen, dann lassen Sie sich doch einfach Informationsmaterial schicken.

Zur Katalogbestellung

 

Informationen

 

EditRegion8